Original bosnische Ćevapčići im Fladenbrot mit selbstgemachtem Rahm/ Bosanski ćevapi u domaćim lepinjama sa kajmakom 

Es wird viel darüber philosophiert, wie gute Ćevapčići zubereitet werden. Dabei unterscheiden sich die Rezepte von einer Ćevapčići-Imbissbude zur anderen und von Stadt zu Stadt. Ich stelle euch ein Rezept vor, das als eines der originalen gilt und das ihr eurem Geschmack, wenn ihr wollt, noch etwas anpassen könnt. Außerdem stelle ich euch einige Varianten vor, wie ihr Ćevapčići formen könnt, wenn ihr keinen Fleischwolf mit Aufsatz habt.

Mnogo je teorija oko toga koji je izvorni recept za ćevape i kakvi se sastojci koriste. Nije da se recepti samo razlikuju na internetu i u knjigama, već i svaki grad ima svoj posebni recept, a i svaka ćevabđžinica. Ovo je recept, za koji se smatra da je jedan od originalnih. Na ovoj osnovi možete graditi vaš lični recept. U videu možete naći i nekoliko načina oblikovanja ćevapa, ako nemate mašinu za mljevenje mesa i nastavak za ćevape.

 

Zutaten für Ćevapčići:

2 kg fein faschiertes Jungrind-, Kalbs-, Schafs oder Lammfleisch (beste Kombination: 1,5 kg Jungrind oder Kalb und 500 g Schafs- oder Lammfleisch

5 Knoblauchzehen

2 TL Natron (aus der Gewürzabteilung)

20 g Salz

100 ml Wasser

50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

 

Tränke für die Fladenbrote:

1 Würfel Rindsbrühe

300 ml Wasser

 

Für den schnellen Rahm:

250 g Frischkäse

100 g Butter auf Zimmertemperatur

120 g Fetakäse

100 ml Schlagobers

3 EL Sauerrahm

Salz nach Bedarf



Zubereitung Rahm:

  • Püriert alle Zutaten mit dem Pürierstab/Mixer durch. Es soll eine feine, kompakte Masse ohne Stückchen sein.
  • Lasst den Rahm für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank, damit er wieder fest wird.

Zubereitung Ćevapčići:

  • Das Fleisch könnt ihr zuhause faschieren, wenn ihr den passenden Fleischwolf habt. Es sollte auf jeden Fall zwei Mal faschiert werden, damit es so fein wie nur möglich ist.
  • Die Knoblauchzehen gebt ihr durch die Knoblauchpresse oder schneidet sie in sehr feine Stückchen. Gebt sie in einen kleinen Topf, fügt 100 ml Wasser hinzu und köchelt beide Zutaten etwa 5-10 min.
  • Gebt aber unbedingt einen Deckel auf den Topf, damit das Wasser nicht verdampft.
  • Lasst das Knoblauchwasser etwas auskühlen und gebt es zusammen mit dem Salz, Mineralwasser und dem Natron zum Fleisch.
  • Knetet die Masse kräftig durch und gebt sie für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank, am besten aber über Nacht.
  • Am nächsten Tag knetet ihr die Masse nochmals durch, mit den Händen oder dem Knetaufsatz eurer Küchenmaschine. Formt die Ćevapčićimit jener Methode, die euch am praktischsten erscheint (siehe Video).
  • Lasst die geformten Ćevapčići wieder für mind. eine Stunde im Kühlschrank.Am besten schmecken sie, wenn man sie bei stärkerer Flamme am Grill brät.
  • Wichtig ist dabei, immer wieder den Grillrost mit Fett zu bestreichen, damit sie nicht ankleben oder verbrennen. Achtet darauf, sie nicht zu lange zu braten, da sie sonst austrocknen. In der Mitte sollten sie nach dem Braten ganz leicht rosa sein.
  • Bereitet die Tränke für die Fladen vor, indem ihr in 300 ml abgekochtes, heißes Wasser einen Würfel Rindsbrühe gebt und alles gut verrührt.
  • Wenn ihr die Ćevapčići in der Pfanne bratet, verwendet genügend Öl, bratet sie scharf von allen Seiten an und fügt, wenn die Ćevapčići fast fertig sind, ein bisschen von der Brühe hinzu, damit sie nicht austrocknen.
  • Schneidet die Fladenbrote in der Mitte durch, tränkt sie mit etwa 2 EL von der Brühe und gebt sie über die Ćevapčići, wenn diese fast fertig sind.
  • Gebt einen Deckel auf Ćevapčići und Fladenbrote und lasst sie etwa 2 min gemeinsam in der Pfanne ziehen.
  • Dann gebt ihr die Unterseite des Fladenbrotes auf einen Teller, gebt die Ćevapčići sofort hinein, Oberseite darauf und richtet das Ganze mit dem Rahm, Ajvar und dünn aufgeschnittenen Zwiebeln an.

 

Tipp: Wenn euch 2 kg Fleisch für den Anfang zu viel sind, halbiert die Menge einfach. Ich nehme grundsätzlich die größere Menge, weil man mit dem Formen der Ćevapčići doch etwas Arbeit hat und da lohnt es sich, mehr zu machen und einen Teil einzufrieren. Ćevapčići halten sich mindestens ein halbes Jahr im Gefrierschrank. 



Sastojci za ćevape:

2 kg sitno mljevene junetine, teletine, ovčetine ili janjetine
(najbolja kombinacija: 1,5 kg junetine ili teletine i 500 g janjetine ili ovčetine)

5 česni bijelog luka

2 kaškice sode bikarbone

20 g soli

100 ml vode

50 ml mineralne (gazirane) vode

 

Preljev za lepinje:

1 kocka goveđeg temeljca

oko 300 ml vode

 

Za brzi kajmak:

250 g svježeg sira

100 g maslaca na sobnoj temperaturi

120 g feta sira

100 ml slatkog vrhnja

3 kašike kiselog vrhnja

so po potrebi



Priprema kajmaka:

  • Izmiksajte sve sastojke (štapnim) mikserom. Ostavite kajmak na barem pola sata u frižideru da se ponovo stvrde.

Priprema ćevapa:

  • Meso možete kod kuće samljeti ako imate odgovarajuću mašinu. Bitno je da se samelje dva puta kako bi bilo što sitnije.
  • Bijeli luk stavite kroz presu ili izrežite na što sitnije kockice.
  • Bijeli luk kuhajte u 100 ml vode jedno 5-10 min i obavezno stavite poklopac na šerpu kako vam voda nebi isparila.
  • Vodu ostavite da se ohladi, prelijte preko mesa, dodajte so, sodu bikarbonu i mineralnu vodu i rukama dobro premijesite smjesu.
  • Smjesu pustite da odstoji najbolje preko noći u frižideru a najmanje 3 sata, ako žurite.
  • Sutradan meso izmiješajte još jednom rukama ili mašinom za tijesto.
  • Ćevape oblikujte na način koji vam se najviše dopada (pogledajte video). Ćevape poslije formiranja ostavite barem sat vremena u frižideru.
  • Ćevapi su najukusniji kad se prže na roštilju na jakoj vatri. Stalno premazujte rešetku roštilja sa ovčijim ili goveđim lojem ili uljem. Pazite da ih ne prepečete kako se nebi osušili. Sredina ćevapa treba biti malo roza boje kad su pečeni.
  • Pripremite juhu tako što u 300 ml ključale vode stavite kocku goveđeg temeljca i promiješate.
  • Ako ćevape pečete u tavi, stavite dovoljno ulja, dobro zagrijte i pržite ih dok sa svih strana ne dobiju lijepu boju.
  • Kad su poprimili boju, sipajte u tavu malo juhe, koja će ćevape spriječitit da se isuše.
  • Presijecite lepinje na pola, prelijte ih sa 2 kašike juhe, pa ih naparite preko ćevapa kad su ćevapi skoro gotovi.
  • Za ovaj postupak stavite poklopac na tavu. Pecite ćevape sa lepinjama još jedno 2 min.
  • Sklonite lepinje, ćevape stavite u lepinje i servirajte skupa sa kajmakom, ajvarom i narezanim crvenim lukom.

 

Savjet: Ako vam je 2 kg mesa puno za početak, podijelite količinu sastojaka. Ja ćevape pravim uvijek u većoj mjeri, jer imate dosta posla oko formiranja, pa se isplati napraviti više i zamrznuti jedan dio. Ćevapi vam se najmanje pola godine drže u zamrzivaču


Download
Cevapcici.pdf
Adobe Acrobat Dokument 485.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Eibauer (Donnerstag, 14 Januar 2016)

    ...ich werde es probieren und berichten.

    Hbg
    Eibauer


  • #2

    Ana (Donnerstag, 27 Oktober 2016 07:14)

    Hvala ti na super receptima, odusevljena sam, uskoro cu isprobati cevapcice i lepinje i bas se veselim.
    Lp

  • #3

    Melita (Mittwoch, 09 November 2016 19:45)

    Hy elma.sad sam Prvi put pogledala tvoje recepte.hocu da isprobam tvoj recept za cevapcice :-).nisam nikad pravila to mi je Prvi put :-).lg melita..nadam se da me se sjecas :-)

  • #4

    Hanuma (Mittwoch, 09 November 2016 20:32)

    @Melita: Je li to ona Melita iz djetinstva

  • #5

    Margarethe (Donnerstag, 24 November 2016 10:28)

    Hallo Hanuma,

    wir wollen am Wochenende dein Rezept ausprobieren, freu mich schon!
    Hätte nur noch eine Frage...
    Wenn du die gefrorenen verwendest,
    lässt du sie vorher auftauen oder sollten sie gefroren sein?

    lG Margarethe

  • #6

    Margarethe (Donnerstag, 24 November 2016 10:36)

    PS: Einfrieren, roh oder anbraten?
    Danke :)

  • #7

    Hanuma (Donnerstag, 24 November 2016 10:39)

    @Margarethe: Bitte unbedingt auftauen. Am besten auf einem Stück Backpapier und ca 1-2 Stunden vorm Braten. Dann ab in die heiße Pfanne. Wenn ihr sie gefroren bratet werden sie nur wässrig und nicht schön knusprig. Würde mich über Feedback freuen..wünsche euch viel Erfolg. Lg

  • #8

    Margarethe (Donnerstag, 24 November 2016 13:33)

    Vielen Dank für dir rasche Antwort!

    Hoffe es geling ;)...Feedback folgt...

    lG Margarethe

  • #9

    Margarethe (Montag, 05 Dezember 2016 14:00)

    Spät aber doch; )

    Es hat alles wunderbar funktioniert und das Resultat war super!
    Vielen Dank für das tolle Rezept,
    LG Margarethe

  • #10

    Saba (Donnerstag, 26 Januar 2017 20:48)

    Ne trebamo često u našu Bosnu zbog ćevapa, recept je 1A klasse, svaka čast :)

  • #11

    Jürgen (Montag, 30 Januar 2017 11:05)

    Hallo Hanuma, toller Blog, sowie schöne Videos auf YT. Sie haben es im Prinzip schon angedeutet, ich formuliere es jetzt etwas anders: Es gibt ungefähr so viele Cevapcici-Rezepte wie es Köchinnen bzw. Köche gibt. Ganz wichtig ist, dass das Hackfleisch zwei mal durch den Fleischwolf gedreht werden muss (in Österreich bedeutet das zwei mal faschieren). Bei Ihrem Rezept vermisse ich Pfeffer. Braucht man den wirklich nicht? Gruß. Jürgen

  • #12

    Jürgen (Montag, 30 Januar 2017 12:42)

    Hallo Elma, jetzt tut es mir fast ein bisschen leid, dass ich Sie mit Hanuma (Frau) angeschrieben habe. Sorry! Trotzdem, oder jetzt erst recht, ein toller Blog, sowie schöne Videos auf YT. Bei dem "Problem" mit dem Pfeffer werden Sie mir doch sicher trotzdem helfen, oder? Gruß. Jürgen

  • #13

    Hanuma (Montag, 30 Januar 2017 13:38)

    @Jürgen: Kein Problem. Die meisten nennen mich Hanuma � Das ist ein Grundrezept. Du kannst gerne noch Pfeffer oder auch Paprikapulver für die Farbe verwenden. Das ist einfach die traditionelle Rezeptur, die man an seinen Geschmack anpassen kann. Lg

  • #14

    Sabine (Freitag, 03 Februar 2017 20:05)

    Omg � das ist das Original Rezept! Ich kanns kaum glauben ó.ò! Ich bin seit über 20 Jahren auf der Suche nach genau diesen Ćevape, die ich früher im Baščaršija in Sarajevo gegessen habe!
    Vielen vielen herzlichen Dank, du hast mir gerade ein Stück Heimat zurück gegeben!

  • #15

    Christine (Montag, 05 Juni 2017 22:26)

    Hallo,

    warum das Prozedere mit sem Wasser/ Mineralwasser? Was bewirkt dies? Warum wird Natron hinzugefügt?

    Danke für die Erklärung
    Christine

  • #16

    Petra (Sonntag, 23 Juli 2017 17:50)

    Danke für dieses Rezept. Meine Schwiegertochter stammt aus Sarajevo. Ist im Krieg 1993 nach Deutschland gekommen. Sie kommen am Samstag zu Besuch. Werde die Cevapcici im Garten auf den Grill legen. Danke ich werde berichten

  • #17

    Hanuma (Dienstag, 01 August 2017 17:49)

    @Christine: Bitte schau dir das Video an. Darin erkläre ich, warum man im traditionellen Rezept Natron verwendet bzw. welche Rolle die einzelnen Zutaten spielen. Lg Hanuma