Bosnisches Landbrot „Pogača“ nach einem traditionellen Rezept / Bosanska Pogača po tradicionalnom receptu

Das Rezept für traditionell bosnisches Landbrot stammt aus meiner Kindheit und ist etwas für alle Eiligen und jene, die keine Hefe vertragen. Es ähnelt dem Irischen Landbrot und wird schön weich, weil es mit Mineralwasser und Joghurt zubereitet wird. Es kann auch Natron statt Backpulver verwendet werden, dann bekommt es eine gelbe Farbe und einen besonders leckeren Geschmack. Am besten schmeckt es lauwarm zu allen möglichen Eintöpfen oder mit Teebutter, Frischkäse, Nuss-Nougataufstrich uvm.

 

Ovo je jedan od recepata za tradicionalnu Bosansku pogaču koju znam iz djetinstva i idealan je za sve vas koji žurite ili ne podnosite kruh s germom. Pošto se priprema sa mineralnom vodom i jogurtom jako je mekana. Umjesto praška za pecivo može se koristiti i soda bikarbona, koja pogači daje lagano žutu boju i lijep miris. Najukusnija je topla, namazana s maslacem, kajmakom, Nutellom ili drugim namazima. Odlično paše uz mezu i razna variva.

 

Zutaten:

 

500 g griffiges Mehl

1 Pkg Backpulver oder 1 TL Natron

2 TL Salz

1 EL Öl

200 ml (= 1 Becher) Joghurt oder Sauerrahm oder Buttermilch

150 ml Mineralwasser 

 


Zubereitung:

 

  • Mehl, Backpulver, Salz und Öl in eine Schüssel geben.
  • Jogurt und Mineralwasser miteinander verrühren und zum Mehl geben.
  • Per Hand oder mit den Knethaken der Küchenmaschine gut durchkneten. Falls der Teig noch etwas klebt, gebt ihn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch ein wenig durch.
  • Gebt ihn in eine mit Backpapier ausgelegte oder befettet Form (z.B Königskuchenform 25-30 cm Länge oder eine runde Form mit 20 cm Durchmesser).
  • Drückt das Brot flach. Auf der Oberseite schneidet ihr mit dem Messer ein Muster ein oder sticht es mit einer Gabel ein und backt das Brot im vorgeheizten Ofen bei 230°C Ober-/Unterhitze 25-30 min bis es schön braun ist.
  • Nehmt es nach der Backzeit aus der Form, hüllt es zunächst in etwas Küchenpapier und dann in ein sauberes Küchentuch.
  • Das Brot wird traditionell nicht geschnitten, sondern per Hand gebrochen, kann aber auch gut für Sandwiches und belegte Brote verwendet werden. 

Sastojci:

 

500 g oštrog brašna

1 pak praška za pecivo ili 1 kaškica sode bikarbone

2 kaškice soli

1 kašika ulja

200 ml (= 1 šolja) jogurta, kiselog vrhnja ili kiselog mlijeka

150 ml mineralne vode

 


Priprema:

  • Brašno, prašak za pecivo, so i ulje stavite u jednu posudu.
  • Jogurt i mineralnu pomiješajte i dodajte u brašno.
  • Mijesite ručno ili kuhinjskom mašinom s nastavkom za tijesto dok se ne stvori kompaktna kugla. Ako je tijesto još malo ljepljivo, prebacite ga na lagano pobrašnenu podlogu i premijesite još malo.
  • Tijesto stavite i pritisnite u pomašćen kalup ili obložen pek papirom (nprj. mali kalup za tost od 25-30 cm dužine ili okrugli od 20 cm promjera).
  • Na površini napravite mustru i pecite pogaču u prethodno zagrijanoj rerni na 230°C gornji/donji grijači jedno 25-30 min dok ne poprimi zlatnožutu boju.
  • Izvadite pogaču iz kalupa i onako vrelu umotajte prvo u sloj kuhinjskog papira pa u kuhinjsku krpu.
  • Pogača se tradicionalno rukama lomi a ne reže. Ipak je pogodna za sendviće i hladne plate.

 

 

Download
Bosnisches Landbrot - Pogaca.pdf
Adobe Acrobat Dokument 474.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Nadi (Dienstag, 24 Januar 2017 12:50)

    Evo pogača je u reni, da vidimo kako će ispasti ali sigurna sam da će biti ukusna pošto je po tvom receptu :)

  • #2

    Silvia (Samstag, 28 Januar 2017 16:34)

    Draga Elma, slucajno sam nasla tvoju stranu trazeci recept o pogaci. Eto, sad je vec jedemo i odlicna je! Hvala ti na receptu, a probat cemo uskoro i tvoje cevape i pomalo druge recepte, jer izgleda da stvarno znas sta radis... :)))

  • #3

    Marina Beatrice (Dienstag, 15 August 2017 20:38)

    Liebe Hanuma, ich habe zwei Mal die Pogaca gebacken, beide Male ist der Teig etwas "speckig" geworden.
    Das Brot ist sehr fest und schwer und bricht auf der Seite stark auf. Ich habe mich an das Rezept exakt gehalten.
    Haben sie einen Rat was ich machen soll?
    Die Pogaca schmeckt uns ansonsten sehr gut und ich würde sie gerne wieder backen, aber sie ist nicht so
    perfekt wie im Video.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Marina Bea

  • #4

    Hanuma (Mittwoch, 16 August 2017 23:23)

    @Marina Bea: Schade, dass du mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden bist. Pogaca ist an sich anders in der Konsistenz als klassische Hefeteig-Brote. Sie ist von Haus aus etwas schwerer und auch ein wenig 'speckig'. Du kannst allerdings versuchen die Backtemp ein wenig zu verringern und sie dafür etwas länger backen. So sollte sie nicht so stark aufreißen und innen mehr durch sein. Ich drück dir die Daumen �