Tulumbe – Traditionelles Spritzgebäck in Zuckersirup/ Tulumbe koje uspijevaju i početnicima

Heute habe ich ein traditionelles Rezept für alle, die gerade keine Diät machen. Tulumbe sind nämlich ein süßes, sehr kalorienreiches, orientalisches Spritzgebäck, das in Zuckersirup getränkt wird und am Balkan als eines der beliebtesten Desserts gilt. Tulumbe werden nicht nur während der Fastenzeit und an Feiertagen serviert, sondern das ganze Jahr über. Rezepte und Variationen gibt es viele. Meine sind außen leicht knusprig, innen schön saftig und nicht zu süß. Das ist charakteristisch für viele meiner Balkan – Süßspeisen. Der Zucker wird stets reduziert, weil mein Mann meint, dass man sich davon satt essen muss. Wenn das Zeug zu süß schmeckt, geht das natürlich nicht. Hier meine, für uns perfekte, weniger süße Tulumbe-Variante. 

 

Danas imam recept za sve vas, koji trenutno niste na dijeti. Tulumbe su slatka, kalorična, orijentalna poslastica, koja je među najpoznatijim i najpopularnijim desertima na Balkanu. One se ne pripremaju samo za vrijeme ramazana ili za praznike, nego su omiljene tokom cijele godine. Recepata i varijacija ima puno a ja vam danas donosim svoj. Moje tulumbe su izvana hrskvave, iznutra sočne ali ne gnjecave i nisu preslatke a to je karakteristično za mnoge od mojih tradicionalnih poslastica. Moj muž kaže da želi hurmašice, baklavu i tulumbe, od kojih se može najesti. Ako su preslatke, to naravno nije moguće. Zato hanuma smanjuje količinu šećera a povećava ljubav supruga. 

 

Für den Teig für ca. 30 Stück:

400 ml Wasser

130 ml Öl

400 g Mehl und 1 TL Backpulver

1 gestr. TL Salz

5 Eier

 

Zum Ausbacken:

ca. 1 – 1,5 l Öl

 

Für den Zuckersirup:

1 l Wasser

700 g Zucker

 

Download
Tulumbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 817.3 KB

Zubereitung:

1) Bereitet zunächst den Sirup vor. Das könnt ihr auch am Vorabend machen. Dafür vermischt ihr die zwei Zutaten und kocht sie auf. Danach (wenn es im Topf stark blubbert) lasst ihr den Sirup auf höchster Stufe und ohne Deckel ca. 15 min lang kochen, bis er einreduziert und etwas dickflüssiger geworden ist. Lasst ihn vollständig auskühlen.

2) In einem Topf vermischt ihr Wasser, Öl und Salz und kocht die Zutaten auf. Gebt das Mehl (vermischt mit dem Backpulver) in einem Schwung hinein und vermengt alles mit einem Kochlöffel. Ihr macht dasselbe wie bei einem Brandteig. Der Teig wird bei Stufe 7 (also nicht ganz so heiß) ca. 2-3 min lang abgebrannt, bis ihr am Boden eine dünne, weiße Schicht entdeckt.

3) Füllt den Teigklumpen in eine Schüssel um und lasst ihn auskühlen, bis er lauwarm ist (das dauert ca. 20-30 min).

4) Verquirlt die Eier und rührt sie mit einem Mixer oder Rühraufsatz eurer Küchenmaschine nach und nach ein.

5) Die Masse ist sehr klebrig und zäh, wundert euch nicht darüber. Füllt sie entweder in eine traditionelle Tulumba-Presse oder einen Spritzbeutel mit Sterntülle um. Falls ihr die Presse/Spritze verwendet: befettet das holzige Ende, um es besser durch das Metallrohr zu schieben. Falls ihr einen Spritzbeutel verwendet, nehmt einen, der stabil ist. Ist es ein dünnes Plastikteil, kann es passieren, dass der Beutel platzt, weil die Masse so fest ist.

6) Erhitzt das Öl auf mittlere Stufe (5 von 9), d.h. es darf nicht heiß sein, weil die Tulumbe sonst schnell verbrennen und innen nicht durch sind. Nun presst ihr den Teig, egal ob mit Presse oder Spritzbeutel, in das warme Öl. Schneidet die Teigstücke mit einer befetteten Schere ab.

7) Sobald alle Tulumbe im Öl liegen, schaltet ihr das Kochfeld auf Stufe 7 ein, ihr erhöht die Hitze also wieder. Sie brauchen etwa 5-8 min, bis sie fertig sind. Sie steigen dabei auf, wenden sich meist von alleine und gehen mächtig auf. Behaltet sie immer im Auge. Wenn sie goldgelb und schön knusprig sind, nehmt ihr sie heraus, lasst sie abtropfen und gebt sie in den erkalteten Sirup. Dort bleiben sie 1-2 min lang, bevor ihr sie in eine Form legt.

8) Noch während ihr die Tulumbe herausnehmt, schaltet ihr den Herd aus, damit das Öl abkühlen kann. Ist es wieder lauwarm, könnt ihr die nächste Tour Tulumbe ausbacken.

9) Wenn ihr mit dem ganzen Teig durch seid, gebt ihr die Form mit den Tulumbe in den Kühlschrank und lasst sie am besten über Nacht auskühlen.

10) Den Sirup gebe ich immer durch ein feines Sieb und fülle ihn in eine Flasche um. Ich verwende ihn zum Servieren der Tulumbe. Falls ihr einen dickflüssigen Sirup mögt, gebt den verbliebenen Sirup wieder auf den Herd und kocht ihn noch einige Zeit ein, bis er für euch die perfekte Konsistenz hat. 

 


Werbung/Reklama



Za tijesto za otprilike 30 komada:

400 ml vode

130 ml ulja

400 g brašna i 1 kaškica praška za pecivo

1 vrhom ravna kaškica soli

5 jaja

 

Za prženje:

1 – 1,5 l ulja

 

Za agdu:

1 l vode

700 g šećera

 

Download
Tulumbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 817.3 KB

Priprema:

1) Prvo pripremite agdu. To možete i dan prije učiniti, jer se ona mora dobro ohladiti. Pomiješajte vodu i šećer u loncu i stavite da kuha. Od momenta kad sve kuha, potrebno je još oko 15 min bez poklopca da se agda skuha. Maknite lonac s vatre i ostavite da se potpuno ohladi.

2) U drugom loncu pomiješajte vodu, ulje i so i stavite da kuha. Brašno (pomiješano sa praškom za pecivo) dodajte od jednom. Sad je potrebno da konstantno miješate, dok se ne stvori izjednačeno tijesto (slično onom koje se pravi za princes krofne i eklere). To traje ca. 2-3 min i na dnu šerpe ćete ugledati tanki bijeli trag. To je znak da je tijesto gotovo.

3) Prebacite ga u posudu za miješanje i ostavite da se ohladi (ne potpuno – ono treba da bude toplo). To traje oko 20-30 min.

4) Nakon tog vremena jaja kratko viljuškom umutite pa ih postepeno i uz stalno miješanje (ja koristim kuhinjsku mašinu) dodajite u toplo tijesto.

5) Smjesa je jako ljepljiva i gusta, nek vas to ne zabrinjava. Prebacite je u klasičnu špricu za tulumbe ili u špric kesicu sa zvjezdastim nastavkom. Ako koristite špricu, obavezno gornji kraj drvenog djela umočite u ulje, kako biste tijesto lakše istisnuli. Ako koristite špric kesicu, uzmite jednu koja je dovoljno stabilna. Tijesto je jako gusto i ako vam je kesica slaba, može se desiti da će vam puknuti.  

6) Zagrijte ulje na srednju vatru (kod mene 5. stepen od 9). Ulje ne smije biti vrelo jer će tulumbe inače brzo izgorjeti a iznutra ostati prijesne. Tijesto istisnite u toplo ulje. Makazama koje ste umočili u ulje, odrežite komade iste veličine.

7) Kad ste završili rezanjem tulumbi, zagrijte šporet ponovo na 7. stepen od 9, tj. malkice jače. Potrebno im je 5-8 min da se ispeku. U tom procesu će se podići na površinu, okretati i nabubriti. Uvijek ih imajte na oku! Kad su poprimile zlatno žutu boju i kad su lijepo hrskave, ocijedite ih i prebacite u ohlađenu agdu. Tu nek stoje minut ili dva, prije nego što ih izvadite i prebacite u drugu posudu.

8) Bitno: dok tulumbe vadite iz ulja i prebacujete u agdu, šporet ugasite kako bi se ulje ohladilo. Tek kad je opet toplo, špricajte i režite drugu turu.

9) Kad ste potrošili tijesto i napunili posude gotovim tulumbama, stavite ih i frižider da se ohlade, najbolje preko noći.

10) Korišteni sirup procijedim i saspem u flašu. Koristim ga za serviranje. Ako više volite gusti sirup i da se tulumbe prilikom serviranja „cakle“, sirup još malo ukuhajte do željene gustoće.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0