Vanillekipferln/Vanilice-Kiflice

Sie sind die Klassiker auf jedem Keksteller und dennoch immer im Trend. Der Teig ist einfach und schnell zubereitet, allein das Formen nimmt etwas Zeit in Anspruch. Wer sich die Mühe macht und sie trotzdem backt, wird ein paar helle Farbtupfer mehr auf seinem Keksteller vorfinden.

 

Ovo je klasicni specijalitet na svakom keks-tanjiru, posebno u Austriji i Njemackoj. Uvijek su u trendu, jer bez „Vanillekipferl“ nesto fali. Tijesto je jednostavno i brzo spremno, jedino formiranje kiflica zahtjeva malo vremena. Ko ipak ulozi truda i napravi ih, nece se pokajati jer su male tackice svijetlosti na vasem tanjiru.

Zutaten:

250 g Mehl

1 Messerspitze Backpulver

125 g Zucker

Mark einer Vanilleschote

3 Eigelb

200 g weiche Butter

125 g abgezogene, gemahlene Mandeln

 

Zum Wenden etwas Puderzucker

 


Zubereitung:

Für den Teig, Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel geben. Zucker, das Mark der Vanilleschote (mit einem scharfen Messer in der Mitte teilen und das Mark herauskratzen), Eigelb, Mandeln und Butter hinzufügen. Nun das ganze per Hand durchkneten, oder eure Küchenmaschine kneten lassen (mit Knethaken). Danach gebt ihr den Teig in einer Plastiktüte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Backofen auf 180ºC vorheizen und den Teig aus dem Kühlschrank holen.

 

Traditionell rollt man die Kipferln zu einer Rolle, schneidet Teilchen ab und formt diese. Ich verwende lieber einen Kugelformer (wie zum Melonenaushöhlen), um immer dieselbe Menge an Teig zu haben. Danach rolle ich sie zwischen den Handflächen zu gebogenen Kipferln, sodass die Ränder etwas dünner sind. Ihr setzt sie aufs Backblech (mit Backpapier belegt) und backt sie ungefähr 10 Minuten. Achtet auf die Ränder der Kipferln. Wenn sie leicht braun sind, herausholen. Ihr könnt sie nun gleich in Puderzucker walgen (dann nehmen sie am meisten Zucker auf), oder wenn ihr es nicht so süß mögt, lasst ihr sie kurz abkühlen und walgt sie dann im Zucker.

 

Tipp:Vanillekipferln halten sehr lang, gekühlt etwa 3-4 Wochen. Die Vanilleschote nicht wegwerfen, sondern zum Haushaltszucker geben, um ein schönes Aroma zu bekommen – fertig ist euer Vanillezucker.



Sastojci:

250 g brasna

na vrh noza praska za pecivo

125 g secera

1 mahuna vanilije (sjemenke)

3 zumanca

200 g putera na sobnoj temp

125 g blansiranih, oguljenih i mjevenih badema

 

Secera u prahu za uvaljati

 


Priprema:

Za tijesto brasno sa praskom za pecivo pomijesati i staviti u zdjelu. Secer, sjemenke iz mahune vanilije (mahunu ostrim nozem razdijelite napola i izvadite sjemenke koje se koriste), zumance, bademe i puter dodati brasnu i tijesto dobro izraditi rukama ili kuhinjskom masinom (za tvrda tijesta). Stavite tijesto u prozirnu foliju i na sat vremena u frizider. Rernu zagrijati na 180ºC.

 

Klasican nacin na koji se prave: tijesto na pobrasnenoj podlozi urolate u tanku strucu i rezete komadice koje oblikujete u kiflice (oblik polumjeseca). Medjutim, meni se vise svidja metoda sa specijalnom spravicom (sa kojom se oblikuju kuglice dinje ili lubenice), jer vam omogucava da vam kiflice budu iste velicine. Vadite komadice i oblikujete ih prvo u loptice pa izmedju dlanova ruke u kiflice koje savijete prema unutra. Stavljate ih u pleh sa pekpapirom i pecete otprilike 10 min. Bitno je da pratite boju kiflica na okrajcima. Ako su trun smedje, vadite ih.

 

Mozete ih odmah uvaljati u secer, tako ce najvise secera „upiti“ ili ako niste ljubitelji toliko slatkoga, sacekate malo da se ohlade i uvaljate u secer.   

 

Savjet: Keksi se drze na hladnom najmanje 3-4 sedmice. Mahune vanilije ne bacajte, nego ubacite u secer koji inace koristite. Dat ce te mu lijepu aromu i tako napraviti svoj vanilin secer.

 

Quelle: Dr. Oetker

Download
Vanillekipferln-Vanilice Kiflice.pdf
Adobe Acrobat Dokument 382.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Katrin (Mittwoch, 03 Dezember 2014 12:52)

    Eine ganz tolle Erklärung. Damit hat es auch bei mir problemlos funktioniert und sie schmecken einfach richtig klasse :-)

  • #2

    hanumakocht (Mittwoch, 03 Dezember 2014 13:09)

    Liebe Katrin, das freut mich sehr, dass es geklappt hat